Von zukünftigen Kochsessions und der neuen Traumküche

Sie ist drin und die Bauherrin strahlt vor Freude! Am Donnerstag und Freitag wurde nun die Küche eingebaut und wir sind sehr zufrieden mit unserer Wahl! Schon vor Baubeginn waren wir in diversen Geschäften und haben uns beraten lassen, um dann auch genau unsere Traumküche zu bekommen. Schließlich konnte man zu diesem Zeitpunkt noch Wände verschieben oder den Grundriss anpassen. Bestellt habe wir das gute Stück schon vor Monaten im Küchenstudio und angeliefert wurde sie dort auch schon Ende Juli. Vorsichtshalber haben wir den Termin ein wenig nach hinten herausgezögert und das hat sich auch als vorteilhaft herausgestellt, das es mit den Fliesen ja doch etwas langsamer voran ging als gehofft. Grifflos und Weiß sollte sie sein, da waren wir uns schnell einig. Eine Unmenge an Schubladen steht uns jetzt zur Verfügung, in die nun alle unsere Teller, Töpfe und Gläser verschwinden werden. Zudem noch so obligatorische Dinge wie Spülmaschine und Abfalltrennsystem. Der Backofen sollte erhöht eingebaut werden, daneben dann Mikrowelle und Wärmeschublade. Leider hat sich Siemens in seiner neuen Produktpalette ausgedacht, dass es keine einfachen Mikrowellen mehr gibt, die von der Höhe her nun genau gepasst hätten. So mussten wir auf eine Kombigerät aus Backofen und Mikrowelle umschwenken. Aber warum nicht zwei Backöfen? Im einen werden die Steaks sanft gar gezogen, im anderen die Rosmarinkartoffeln bei 230°C gegrillt bis sie innen schön weich und außen herrlich knusprig sind… Nun ist genau jenes Teil leider erst in ein paar Wochen lieferbar, so dass erst mal wir ein Ersatzgerät (links im Bild) eingebaut bekommen haben.

kueche-final

An den schwarzen Ketten werden dann übringens zukünftig die riesengroßen Esstischleuchten herunterbaumeln. Da unsere 2,70 m hohen Decken nicht durch eine Dunstabzugshaube verschandelt werden sollte, sind wir recht schnell auf das Kochfeld von Bora gestoßen, bei dem der Dunst einfach nach unten abgezogen wird. Und es sieht auch noch gut aus!

dunstabzugkueche-von-oben

Die Speisekammer sollte ursprünglich mit ein paar übrig gebliebenen Küchenschränken aus der alten Wohnung bestückt werden und dann noch mit neuen Elementen vom Möbelschweden ergänzt. Blöd nur, dass der sich nun ein neues Modulsystem ausgedacht hat! Also haben wir unseren Küchenbauer gebeten, sich doch mal etwas Praktisches auszudenken und wir sind nicht enttäuscht worden. Neben einer Schublade für Getränkekästen und einem Hochschrank für Putzutensilien können wir nun auch gleich noch den gelben Sack in einem ausziehbaren Schrank verstauen. Massig Stauraum gibt es zudem noch.

kueche_speise

Die bereits gepackten Kisten haben wir dann schon mal rüber geschafft und den Inhalt der ersten Kartons in unserer neuen Küche verstaut. So bleibt am Umzugstag weniger zu tun und wir haben wieder ein paar freie Umzugskartons für die restlichen Habseligkeiten. Jetzt fiebern wir dem Tag entgegen, wenn wir das erste Mal ganz entspannt abends mit Freunden gemeinsam kochen und die Küche anständig einweihen können. Und das kann jetzt auch alles nicht mehr so lange dauern…

17 Kommentare zu “Von zukünftigen Kochsessions und der neuen Traumküche

  • Eine wunderschöne Küche habt Ihr da bekommen. Was für eine Höhe für die Arbeitsfläche habt Ihr denn bekommen?
    Ich freue mich auch schon so sehr darauf endlich das erste Mal in unserer kochen zu können.

    • Liebe Nana,
      die Küche ist ein wenig höher als normal, wir haben 98 cm incl. Arbeitsplatte. Und die Höhe fühlt sich wirklich gut an! Den ersten Kaffee habe ich schon gekocht und bin ganz seelig… Euch weiterhin ganz viel Erfolg und ich bin gespannt, was Ihr Euch schönes ausgesucht habt!
      Liebe Grüße, Tanja

  • Wow. Bin begeistert.

  • Die sieht echt schön aus.
    Freunde von uns hatten auch das „Problem“ mit der Mikrowelle und haben nun auch zwei Backöfen. Allerdings sind diese übereinander gebaut, so dass man sich beim Einsatz der Mikrowelle als Ofen wohl die Arme verbrennen würde… Irgendwie fehlgeplant.
    Wünsche Euch viel Freude mit der Küche
    LG Stephi

  • Hallo Tanja,

    sieht super klasse aus und Eure Kochinsel ist auch sehr schick! Und wirklich lustig, die Geschichte mit der Mikrowelle und dem Kombigerät ist die gleiche wie bei uns…wir hatten auch die Küche im letzten Jahr schon bestellt, und der Küchenbauer hat gesagt, daß es von Siemens diese einzelne Mikrowelle nicht mehr gibt. So haben wir jetzt die gleiche Siemens Kombi-Mikrowelle mit Backofen und gleich daneben den Siemens Backofen. Ganz genau die gleichen Geräte ;-))

    Euch noch viel Energie für den Umzug!

    Liebe Grüße,
    Hardy

  • Hallo ihr Lieben,

    Wahnsinn! Da habt Ihr Euch ein echtes Schmuckstück geplant. Sieht großartig aus – sehr durchdacht und einfach schön!

    LG
    Melanie

  • wow, wunderschön! da kriegt sogar ein kochfeind wie ich lust auf backen 🙂

  • Das passt wirklich alles toll zusammen bei euch! Sehr elegant. Bei einem solchen Anblick sind doch die ein oder anderen Ärgernisse der vergangenen Wochen ein bisschen vergessen.
    Wir wünschen euch tolle Kochabende mit euren Freunden!

  • Welche Maße hat denn die Kochinsel? 180×120?

  • Hallo, wie zufrieden seit ihr mit euren Bora Dunstabzug in Verbindung mit der KWL?

  • Hallo ihr, auch mich interessiert wie zufrieden ihr mit dem Bora Kochfeld inkl. Dunstabzug sein. VG und vielen Dank, Markus

    • Hallo Markus,
      wir sind sehr zufrieden! Bisher funktioniert alles ganz wunderbar!
      Sonnige Grüße, Tanja

  • Hallo Ihr 🙂 Tolle Seite!

    Sind in einer ähnlichen Situation. Welche Mikrowelle habt iht denn nun?

    Grüße
    Carina

    • Hallo Carina,

      danke 😉
      Es wurde dann die Siemens iQ700 CM633GBS1 Kompaktbackofen/Mikrowellen-Kombination, da wir kein Interesse an einem Dampfgarer hatten.

      Viele Grüße
      Marc

  • Hallo ihr beiden,
    eine wunderschöne Küche! Wie viel Abstand hat die Kochinsel – zum Fenster – zur Küchenzeile – zum Kühlschrank?
    LG Dani

    • Hallo Dani,

      Kochinsel -> Küchenzeile: 1,12m
      Kochinsel -> Kühlschrank: 1m
      Kochinsel -> Fenster: 0,9m

      Wenn Ihr noch flexibel planen könnt, dann empfehle ich alle Abstände größer 1m, die 90cm zum Fenster sind schon gerade noch so akzeptabel, ein paar cm mehr wären sicher nicht falsch gewesen.

      Viele Grüße,
      Marc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.