Endlich steht unsere Hausnummer fest!

Seitdem wir das Grundstück gekauft haben, sind wir gespannt wie die Flitzebögen, welche Hausnummer wir dann irgendwann mal haben werden… Nachdem wir inzwischen des Öfteren nach der Adresse gefragt wurden, sind wir tätig geworden und haben das Liegenschaftsamt kontaktiert. Das dann aber gar nicht zuständig war… Nach ein paar Tagen bekamen wir nun tatsächlich ein Schreiben vom Stadtplanungsamt mit der Mitteilung, dass wir die Nummer 23 bekommen. Erstmal eine schöne Nummer. Ein wenig geschockt war ich dann allerdings, dass uns diese Information jetzt schlappe 75,00€ kostet. Da hätte ich ja dann lieber die Nr. 75 genommen und 23,00€ bezahlt…

Wir lernen mal wieder: nichts, aber auch gar nicht im Zusammenhang mit unserem Hausbau ist umsonst! Ansonsten sind wir glücklich mit der 23, die zwei Ziffern sehen schön aus nebeneinander, sie ist eine Primzahl und lässt sich durch nichts teilen und man höre und staune: 23mm ist der Durchmesser eines Eurostücks. Na wenn das mal kein gutes Omen ist!

23Ach ja, und auf dem beiliegenden Merkzettel steht doch ernsthaft: „Es sind dafür emaillierte, rechteckige Schilder mit weißen arabischen 9 – 10cm hohen, im Grundstrich 2cm starken Zahlen auf dunkelblauem Grund zu verwenden.“
Wie bitte?!? Sind wir in den 70ern hängengeblieben beim Hausnummerndesign? Da wird sich wohl was besseres finden!

Eine andere Art der Ausführung müssen wird extra von der Stadt genehmigen lassen. Es lebe die Bürokratie!

3 Kommentare zu “Endlich steht unsere Hausnummer fest!

  • Gratulation zur Hausnummer! Wir haben übrigens auch die 23 zugewiesen bekommen… Wenn das mal kein gutes Omen ist! Viel Erfolg weiterhin!

    • Liebe Doreen,
      das ist ja ein lustiger Zufall! Habt Ihr schon schöne Hausnummern gefunden? Bei Euch kann es ja jetzt wirklich nicht mehr lange dauern bis zum Einzug! Liebe Grüße und ein schönes Wochenende für Euch! Tanja

  • Mann, da wiehert der Amtsschimmel. Aber eine Primzahl ist schön – nur durch sich selbst und Eins teilbar. Wir freuen uns auch über unsere minimale Primzahl. Schöne Grüße von der Josef-Hunke-Straße 1.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere