Bis es soweit ist…

…vertreiben wir uns die Zeit damit, schon mal alle Möbel in den Räumen zu verplanen, Wandbilder im Geiste aufzuhängen und uns vorzustellen, wie es dann irgendwann mal aussehen wird. Ein paar Dinge haben wir auch schon für das neue Heim angeschafft – und schon mal geschickt in unseren jetzigen Wohnungen so versteckt, dass es gar nicht auffällt. Möbel kaufen macht ja so gar keinen Sinn, wenn man bald umzieht, oder? Aber eine schöne Stehleuchte im Industrial-Stil durfte schon mal restauriert werden. Ein neues Bild auf Aluminium wurde schon mal testgedruckt (man muss ja schließlich herausfinden, ob das auch wirklich gut aussieht) und diverser Kleinkram ist schon eingezogen, der später im neuen Heim dann das Gewisse etwas ausmachen wird.

Unser Haus wird eine weiße Fassade mit dunkelgrauen Fenstern haben. Passend dazu wird auch die Inneneinrichtung schlicht gehalten. Diverse entsättigte Holztöne in Kombination mit viel Weiß, Grautönen und Schwarz. Dazu dann Steintöne und Beige, hier und da ein wenig Braun. Einig sind wir uns in dieser Sache: es wird nicht bunt! Die Möbel werden wir ja zum großen Teil schon mitbringen und haben hier schwedische Designklassiker wie Billy und Pax in Kombination mit viel altem Krempel zu bieten: alte Koffer, Lampen, Metallkisten. Im Gegensatz zu den Sachen aus dem Möbelhaus gibt es alte Industriemöbel nicht mal eben so und jederzeit zu kaufen. Daher sind wir frühzeitig in die Beschaffung eingestiegen und durchforsten schon seit Monaten Trödelläden, Flohmärkte und das Internet nach alten Schätzen, die dann den besonderen Charme unseres Neubaus ausmachen werden.

moebelrollen

Und machen da auch vor Deko nicht halt… Schon lange sind wir auf der Suche nach einem alten Buchstaben aus einer Leuchtreklame. Dabei ist es gar nicht so leicht, ein großes „M“ zu bekommen, dass dann eben nicht bunt ist. Sachdienliche Hinweise werden gerne entgegen genommen! Unsere Sammlung an Apothekenflachen wächst stetig, aber nicht regelmäßig, auch hier muss man ständig die Augen offenhalten, wo es mal wieder welche gibt. Die hübschen Fläschchen dürfen dann später in unser Badezimmer einziehen.

20140120-apo1[1]

So wird uns auf keinen Fall langweilig, während es hier langsam Herbst wird und wir nicht so richtig viel tun können auf der Baustelle…. Außer jeden Abend neugierig vorbeizuschaen und uns über den Baufortschritt zu informieren!

2 Kommentare zu “Bis es soweit ist…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere