Tag 60 | Behinderungsanzeige – wie bitte???

Heute gibt es wieder einen Wochenrückblick zum Baufortschritt, es hat sich wieder einiges getan auf der Baustelle. Momentan meint es das Wetter noch sehr gut mit uns, hin und wieder gibt es zwar kleine Regenschauern, aber meistens ist es trocken und sonnig. Hoffen wir mal, dass das noch ein paar Wochen so bleibt, bis der Rohbau abgeschlossen ist und es nicht mehr reinregnen kann.

Baustellenpanorama

Nachdem Anfang der Woche das Streifenfundament für die Garage verschalt und gegossen wurde, hatten die Herren dann am Mittwoch plötzlich angefangen, die Außenwand, an die unsere Garage anschließt, wieder um zwei Steinreihen einzureißen. Das könnte damit zusammen hängen, dass die Garage eine Höhe von 2,30m aufweist, das Erdgeschoss aber 2,70m hoch sein wird. Die Deckenplatte der Garage dann aufzulegen dürfte etwas schwierig werden, das war uns dann auch recht schnell klar.

Garage-Verschalung Garage-Beton Beton-StahlMauerabbruch

Am Freitag dann der überaus schockierende Brief unserer Baufirma mit einer Behinderungsanzeige gemäß §6 Nr.1 VOB/B. Die Arbeiten auf der Baustelle werden demnach ab Montag eingestellt, weil die Bewehrungspläne des Statikers sowohl für die Decke als auch für das Garagendach und die Statikpläne für die beiden Treppen und die Betonwand im OG (wir berichteten in dieser Woche) schlichtweg nicht vorliegen. Unser Architekt hatte es doch dummerweise bisher nicht für nötig gehalten, den Statiker gehörig in den Allerwertesten zu treten, dass die Pläne zeitnah vorliegen. Für uns absolut unglaublich. Bisher liefen die Rohbauarbeiten fast reibungslos, jetzt dann sowas. Unsere Elektroarbeiten in der nächsten Woche fallen damit wohl erstmal flach. Wir sind stinksauer!

Nichts desto trotz ist auch in dieser Woche einiges passiert auf dem Bau. Die Innenwände des Erdgeschosses wurden schon größtenteils fertiggestellt und auch die Durchreiche von der Küche in die Speisekammer lässt sich schon sehen.

Durchreiche EingangDekoratives-Geruempel

Und plötzlich entsteht so etwas wie ein Raumgefühl. Auch wenn uns die Räume nach wie vor wahnsinnig klein erscheinen. Sobald der Putz später mal drauf ist, soll das aber schlagartig ganz anders wirken. Wir sind gespannt.

Die große Schiebetüre mit Ganzglasecke im Wohnzimmer verläuft ohne Stütze über Eck, darüber ragt dann noch der Balkon über die Terrasse. Eine recht waghalsige Konstruktion, wie uns scheint. Die Stützen für die Decke sehen jedenfalls abenteuerlich aus.

Saeulen-Wald2

Für uns heißt es jetzt hoffen und bangen, dass der Statiker an diesem Wochenende – wie versprochen – durcharbeitet, um die fehlenden Pläne am Montag nachzureichen und dass trotzdem die Decken in der kommenden Woche aufgelegt werden, so dass wir wie geplant am Freitag mit dem Elektriker durchstarten können. Ansonsten müssen wir den Zeitplan wieder eine Woche nach hinten verschieben.

Kneif-Mich

9 Kommentare zu “Tag 60 | Behinderungsanzeige – wie bitte???

  • Oh, das klingt ja gar nicht so gut. Drücke die Daumen, dass es bald wieder besser läuft und auch das Wetter weiter mitspielt! LG aus dem Westerwald 😉

    • Liebe Doreen,
      vielen lieben Dank! Wir machen das beste draus. Immerhin ist es am Montag doch noch weitergegangen und wir werden am Ende der Woche bestimmt etwas zu berichten haben! Liebe Grüße zu Dir und auch Euch fröhliches Bauen! Tanja

  • Na klasse… Sowas braucht man ja wirlch nicht. Ich drücke die Daumen,dass sich das am Montag ganz rasch klärt.

    Ansonsten sieht es doch klasse aus.
    Wow!!! Das wird sicherlich ein sehr schickes Haus!

    • Liebe torenia,
      lieben Dank, und Du hast recht, gebraucht hätte es das sicher nicht! Aber Du hast ja selbst auch erlebt, dass es so ganz ohne Zwischenfälle eigentlich nie abläuft! Viel Erfolg weiterhin beim Bauen! Liebe Grüße zu Dir! Tanja

  • Das ist wirklich ärgerlich!! Drücke die Daumen, daß es wie geplant weiterlaufen kann. Als kleiner Trost: Unsere Fenster kommen auch leider erst übernächste Woche und nicht wie geplant nächste Woche. Schönes Wochenende!

    • Liebe Nana,
      ohje, hoffe, es gibt jetzt keine weiteren Verzögerungen bei Euch? Drücke ganz fest die Dauemn, dass nächste Woche alles nach Plan läuft! So ganz ohne Terminverschiebungen und kleinere Kataströphchen wäre Bauen aber doch langweilig, oder :-)? Einen schönen Abend und lieben Dank für Deine aufmunternden Worte! Liebe Grüße, Tanja

      • Das ärgerliche ist eigentlich, daß ich diese Woche noch Urlaub habe und nächste Woche wieder arbeiten muß 🙁 Naja, Hauptsache, die machen das ordentlich!!!
        Schön, zu hören, daß es bei Euch doch noch weiter gegangen ist!! Liebe Grüße

  • Und ist denn nun ein weiterer Fortschritt zu vermelden? Hat alles hingehauen?

    • Na klar, inzwischen steht der Rohbau!
      Liebe Grüße und einen schönen Abend.
      Tanja & Marc

Schreibe einen Kommentar zu torenia Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere